Aktuelles/News

Eltern-Kind-Café im Fuchsbau

Juni 2022, Heimverbund in der Märkischen Schweiz
Es ist inzwischen zu einer Tradition geworden, dass wir zweimal im Jahr die Eltern und Vormünder, der zeitweilig bei uns lebenden Kinder, zu einem gemütlichen Nachmittag einladen. In diesem Jahr erstmalig im Garten unseres neuen Hauses in Reichenberg.

Für uns ist die enge Zusammenarbeit mit den Eltern, Angehörigen und Vormündern der Kinder nicht nur konzeptionell festgeschrieben, sondern wird auch intensiv gelebt. Es ist uns wichtig, die Familien bestmöglich mit ins Boot zu holen, eine vertrauensvolle Ebene zu finden und stets beratend und unterstützend tätig zu sein. Neben regelmäßigen Gesprächen zählen dazu auch Angebote von Hausbesuchen und eben solche gemeinsamen Nachmittage mit allen Teamkolleg*innen und den Kindern.

Schon einige Zeit vorher gingen die Einladungen dafür raus und es wurde überlegt, welchen Kuchen wir backen wollen. Die Kids brachten noch einmal ihre Zimmer auf Vordermann, denn diese werden immer stolz gezeigt. Am Freitag, den 24.06.2022 war es dann endlich soweit! Das Wetter meinte es besonders gut mit uns, denn bei fast 30 Grad und Sonnenschein waren die Plätze unter dem Pavillon und im Schatten der Bäume heiß begehrt. Vielleicht lag es am Wetter oder dass es ein  Freitagnachmittag war, es folgten diesmal nur zwei Familien unserer Einladung. Aber darüber freuten wir uns umso mehr! Unsere Geschwisterkinder begrüßten freudig ihre Mama, die aus Berlin angereist war und ein Kind hatte sogar beide Eltern und seine Schwester zu Besuch. Die Kinder spielten gemeinsam im Garten, die Erwachsenen redeten ganz viel miteinander und der Kuchen schmeckte allen lecker. Am frühen Abend brachten wir unsere Gäste mit unserem Fahrservice wieder gut nach
Hause bzw. zur Bahn.

Auch wenn nicht alle Familien an diesem Tag die Zeit oder Lust hatten, den Nachmittag mit uns zu verbringen, so war es letztendlich doch ein gelungenes Eltern-Kind-Café und wir werden im Advent den nächsten Versuch starten.

Ines Städing
(Teamleiterin der WG Fuchsbau)

 

News

Spendenaufruf

Kinder- und Jugendarbeit kostet selbstverständlich Geld. Unsere Kinder und Jugendlichen sind zumeist sehr bescheiden, aber ein Fahrrad, eine Musikanlage oder eine Ferienreise gehören auch zu ihren Wünschen. Die Unterbringung und die sozialpädagogische Betreuung werden von den Jugendämtern getragen. Diese können aber nicht alle individuellen Wünsche übernehmen, so dass wir über jede finanzielle und materielle Zuwendung von privaten Gebern dankbar sind. Wenn auch Sie unsere Arbeit zum Wohle der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen unterstützen möchten, würden wir uns sehr freuen.