Aktuelles/News

Einweihungsparty im „Fuchsbau“

Heimverbund in der Märkischen Schweiz

Am 5. Mai 2022 war es soweit: nach sieben Monaten einrichten, ausgestalten, ankommen, einleben und warten bis die Pandemie es wieder zulässt, konnten wir endlich unsere Einweihungsparty im neuen Domizil der Kinderwohngruppe „Fuchsbau“ feiern. Bereits am 3. Oktober des vergangenen Jahres bezogen Kids und Team das schöne, große Haus in Reichenberg in der Märkischen Schweiz.. Nun hieß es, allen ganz offiziell noch einmal zu danken und gemeinsam zu feiern.

Bei den Vorbereitungen dazu war schnell klar, dass es eine fröhliche Gartenparty werden sollte, denn Platz genug haben wir ja nun auf dem Grundstück. Während der Zusammenstellung der Gästeliste merkten wir nochmals deutlich, wie viele Menschen allein an diesem Projekt beteiligt waren und letztendlich zum Gelingen beitragen konnten. Die Liste wurde immer länger, aber das machte nichts. Alle sollten mit uns und den Kids feiern und sehen, was aus der Baustelle bzw. dem leeren Haus geworden ist. Wir haben es mit Leben gefüllt!

FuchsbauViele sind unserer Einladung gefolgt. Angefangen bei unserem ehemaligen Einrichtungsleiter Herr Hemker, der die gesamte Planung, Beantragung der Fördergelder und Baubegleitung so ganz nebenbei stemmte und trotzdem Zeit fand, auf all unsere kleinen Sonderwünsche einzugehen. Über seinen Besuch an diesem Tag hatten wir uns besonders gefreut. Aber genauso herzlich durften wir Herrn Matzke und Frau Stagen von der Geschäftsleitung, Herrn Schreiter und Frau Wolf von der Stiftung, Herrn Trenczek vom Architekturbüro, Herrn Götze, Frau Siering und Frau Voigt-Schmidt vom Heimverbund, Herrn Neumann und Herrn Schulze von der Gemeinde, drei Vertreterinnen vom Verein MöHRe e.V. und sogar zwei Handwerker der Elektro-Firma bei uns begrüßen. Es gab noch einige mehr auf unserer Liste, aber man kann auch nachvollziehen, dass nicht jeder an einem Donnerstagnachmittag die Zeit hatte, mit uns zu feiern. Nachdem es am Vormittag noch regnete, kam pünktlich zum Mittag die Sonne heraus. Der liebevoll mit Wimpeln und Luftballons geschmückte Garten lud alle zu Kaffee, Kuchen und Gegrilltem ein.

Die Kids durften als Mittagskinder von der Kita oder Schule kommen und waren über so viel Besuch mächtig aufgeregt. Sie hatten extra nochmal ihre Zimmer aufgeräumt, um sie stolz zu präsentieren. Als Teamleiterin ließ ich es mir nicht nehmen eine kleine Rede zu halten und im Auftrag unserer Kinder und meines Teams DANKE zu sagen! Herr Berger von der Märkischen Oderzeitung schoss bei der Gelegenheit ein Gruppenfoto und bereits in der Wochenendausgabe glänzten wir auf der Titelseite!

Nun bot sich für alle die Gelegenheit individuell ins Gespräch zu kommen, das Haus anzusehen, aber auch Kontakte zu knüpfen oder Verabredungen zu treffen. Die Kids spielten ausgelassen und freuten sich über die großartigen Geschenke. Ein Baggerfahrzeug wurde gleich in Beschlag genommen, der kleinere Bagger mit den Überraschungseiern kam später zum Einsatz, Süßes wurde verteilt … über die vielen Geschenke freuten wir uns sehr und alles fand seinen Platz. Ich kann abschließend nur sagen: Es war ein rundum gelungener Nachmittag!

Ein besonderer Dank gilt meinem einzigartigen Team, dass maßgeblich zum Gelingen beigetragen hat!

Ines Städing
Teamleiterin der WG „Fuchsbau“

 

 

News

Spendenaufruf

Kinder- und Jugendarbeit kostet selbstverständlich Geld. Unsere Kinder und Jugendlichen sind zumeist sehr bescheiden, aber ein Fahrrad, eine Musikanlage oder eine Ferienreise gehören auch zu ihren Wünschen. Die Unterbringung und die sozialpädagogische Betreuung werden von den Jugendämtern getragen. Diese können aber nicht alle individuellen Wünsche übernehmen, so dass wir über jede finanzielle und materielle Zuwendung von privaten Gebern dankbar sind. Wenn auch Sie unsere Arbeit zum Wohle der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen unterstützen möchten, würden wir uns sehr freuen.