Aktuelles/News

Ein besonderes Wiedersehen …

April 2022, Heimverbund in der Märkischen Schweiz

Die Monate April und Mai sind für uns immer so eine Art Vorfreude auf den Sommer. Wir gehen wieder öfter draußen spazieren und schauen was sich in der Natur nach den kalten Monaten so verändert hat. Irgendetwas Neues gibt es dabei immer zu entdecken und zu bestaunen!

Doch zu den besonderen Highlights durfte zu Ostern immer der Besuch unserer Bundestagsabgeordneten Simona Koß zählen. Corona bedingt konnte ihr jährlicher Osterbesuch bei unseren Kindern und Jugendlichen die letzten zwei Jahre nicht stattfinden. Umso mehr freuten sich alle dieses Jahr endlich auf ein Wiedersehen. Frau Koß kam natürlich nicht mit leeren Händen, und so wurden alle kleinen und großen Kinder von ihr mit einem Osterhasen und einem kleinen Präsent in Form einer Taschenlampe und einem Kugelschreiber beschenkt.

Nach einem ausgiebigen und leckeren Frühstück hatten alle die Möglichkeit mit ihr ins Gespräch zu kommen und ihr auch mal einige persönliche Fragen zu stellen! So ließ sich zum Beispiel Jason den gesamten Wochenplan einer Abgeordneten erläutern. Auch für Wünsche der Kinder hatte sie ein offenes Ohr. Wobei der größte Wunsch unserer Kinder, die Herrichtung unseres Fußballplatzes ist. Frau Koß nahm wirklich alle Wünsche und Fragen sehr ernst. Auf alle Fragen antwortete sie sehr offen und ehrlich und versprach bei der Umsetzung der Wünsche behilflich zu sein. Es bedarf natürlich noch etwas Vorarbeit, wie zum Beispiel verschiedene Anträge, etc. stellen. Dazu gab uns Frau Koß viele Tipps.

Nach der gemütlichen „Plauderrunde“ zog es unserer Kinder wieder nach draußen an die frische Frühlingsluft zum Toben und Spielen. 

Alle bedankten sich für den schönen Vormittag, den tollen Ostergeschenken und wir wünschten Frau Koß für ihre bevorstehenden Aufgaben alles Gute und freuen uns sie bald wiederzusehen.

eure Wohngruppe „Bingo“

 

RPED4621
IMG7284
Osterbilder

News

Spendenaufruf

Kinder- und Jugendarbeit kostet selbstverständlich Geld. Unsere Kinder und Jugendlichen sind zumeist sehr bescheiden, aber ein Fahrrad, eine Musikanlage oder eine Ferienreise gehören auch zu ihren Wünschen. Die Unterbringung und die sozialpädagogische Betreuung werden von den Jugendämtern getragen. Diese können aber nicht alle individuellen Wünsche übernehmen, so dass wir über jede finanzielle und materielle Zuwendung von privaten Gebern dankbar sind. Wenn auch Sie unsere Arbeit zum Wohle der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen unterstützen möchten, würden wir uns sehr freuen.