Aktuelles/News

Mit guten Wünschen ins neue Jahr…

Heimverbund Märkische Schweiz, Januar 2022

Wie jeder sich gute Vorsätze für das neue Jahr in der Silvesternacht überlegt, haben dies auch unsere Jugendlichen aus dem Betreuten Jugendwohnen in Strausberg und Buckow getan.
Zu unserem ersten Treffen im neuen Jahr haben wir die Jugendlichen gefragt welche Wünsche und Ziele sie für das neue Jahr haben.
So haben wir als Betreuer*innen auch gleich einen kleinen Einblick, wobei wir die Jugendlichen unterstützen können.

Drake (17 Jahre)
„Ich wünsche mir für das Jahr 2022, dass ich eine eigene Wohnung in meinem Heimatort finde und dorthin umziehen kann.“

Maik (17 Jahre)
„Mein Ziel für das Jahr 2022 ist, dass ich meine zehnte Klasse mit einem Durchschnitt von 2,0 oder auch besser abschließe. Ebenfalls hoffe ich, dass ich meine Abschlussprüfungen gut meistern werde und im Anschluss einen Schulplatz für das Fachabitur bekomme.“

Islam (18 Jahre)
„Mein Wunsch ist es einen deutschen Pass zu bekommen, um die Möglichkeit zu haben meinen Werdegang selber zu bestimmen. Zudem hoffe ich, dass ich die zehnte Klasse so gut wie möglich schließe, um im Anschluss zum Abitur zugelassen zu werden.“

Hanh (17 Jahre)
„Ich wünsche mir für das neue Jahr 2022 gute Noten in der Schule und das ich besser Deutsch verstehen und sprechen kann.
Ebenfalls würde ich mir wünschen einen Minijob zu machen, um etwas Geld zu verdienen.“

Wir hoffen auch ihr, liebe Leser*innen habt euch kleine oder auch große Ziele und Wünsche für das Jahr 2022 gesetzt und seit bei der Umsetzung erfolgreich.
Wir wünschen euch auf jeden Fall ein glückliches, gesundes und erfolgreiches Jahr 2022!!!

Liebe Grüße aus dem Betreuten Jugendwohnen im Heimverbund in der Märkischen Schweiz

News

Spendenaufruf

Kinder- und Jugendarbeit kostet selbstverständlich Geld. Unsere Kinder und Jugendlichen sind zumeist sehr bescheiden, aber ein Fahrrad, eine Musikanlage oder eine Ferienreise gehören auch zu ihren Wünschen. Die Unterbringung und die sozialpädagogische Betreuung werden von den Jugendämtern getragen. Diese können aber nicht alle individuellen Wünsche übernehmen, so dass wir über jede finanzielle und materielle Zuwendung von privaten Gebern dankbar sind. Wenn auch Sie unsere Arbeit zum Wohle der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen unterstützen möchten, würden wir uns sehr freuen.