Wir über uns

Die GFB-Gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung Brandenburger Kinder und Jugendlicher mbH ist ein großer Kinder- und Jugendhilfeträger im Land Brandenburg mit Sitz in Potsdam. Als Betriebsgesellschaft der öffentlich-rechtlichen Stiftung "Großes Waisenhaus zu Potsdam" übernahm die GFB seit 1994 acht ehemals landeseigene Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen.

Hier setzen sich engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für junge Menschen ein, die von sozialer Benachteiligung betroffen und aus ganz unterschiedlichen Gründen in seelische und/oder materielle Not geraten sind. Dazu zählen auch unbegleitete minderjährige  Flüchtlinge. Junge Flüchtlinge können sowohl Kinder und Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien sein als auch minderjährige unbegleitet einreisende Flüchtlinge. Die GFB bietet ihnen eine Heimat auf Zeit.

Die Lebenssituationen dieser Kinder und Jugendlichen sowie von deren Familien sind oft geprägt von zerrütteten Familienverhältnissen, Verhaltensauffälligkeiten und Schul- oder Ausbildungsschwierigkeiten. Für sie ist darum eine zeitweilig intensivere Betreuung und Unterstützung ratsam.
Dies kann in unterschiedlichen Formen geschehen: als Krisenintervention u.a. in Form von Inobhutnahmen, als flexible Hilfe in den Familien, im Rahmen von Erziehungs- und Familienberatung und als stationäre Unterbringung.

In unseren Kinder- und Jugendheimen leben die jungen Menschen in familienähnlichen Gruppierungen und in verschiedenen Wohnformen. In den Jugendheimen mit Berufsausbildung erhalten sie außerdem die Möglichkeit einer Förderung auf ihrem schulischen und beruflichen Weg. Hier können die jungen Menschen die Ausbildungsreife erlangen und in heimeigenen Werkstätten eine Berufsausbildung im Dualen System absolvieren.

Als Erweiterung unserer Angebotspalette gibt es zahlreiche Projekte und ambulante Angebote wie z.B. die Antigewaltarbeit und die Tiergestützte Therapie. Außerdem gehören die Kindertagesstätten "Vielfalt" und "Tönemaler" dazu.